Hypotopia macht 19 Milliarden Euro greifbar

19 Milliarden Euro – also 19.000.000.000 Euro – ist eine Summe, die wohl vielen von uns schier unvorstellbar erscheint. Das ist jene Summe, die die Österreicher_innen für die Rettung der Hypo nach diversen Rechnungen im Jahr 2014 aufbringen hätten müssen.

Student_innen der Technischen Universität Wien haben sich im Projekt „Milliardenstadt“ die Frage gestellt, was man mit diesen 19 Milliarden Euro eigentlich bauen kann. Das Ergebnis konnte im Oktober 2014 am Wiener Karlsplatz besichtig werden: Am Brunnen am Wiener Karlsplatz ist eine Modellstadt errichtet worden. Diese „Milliardenstadt“ hätte im realen Leben mit 19 Milliarden Euro von Grund auf neu errichtet werden können. Auf einer Fläche von mehr als 12 km² würde sie über 100.000 Menschen Platz zum Wohnen bieten.

Details zum Nachlesen über die Milliardenstadt Hypotopia im MUT Magazin.